Bild: Fizzycolors

Zum ersten Mal fand die fränkische Meisterschaft der Ersten Westernreiterunion Bayern im oberfränkischen Döbrastöcken statt. Der Wettergott meinte es mehr als gut und ließ die 96 teilnehmenden Pferde und Reiter gleichermaßen bei gut 30°C schwitzen. Souverän richtete Hugo Sieberhagen mit Ringsteward Anja Breunig über die vielen Teilnehmer, die nicht zuletzt wegen der vielen attraktiven Sonderprüfungen in den kleinen Ort bei Naila gepilgert sind.  Trail in Hand, Sonderprüfungen für junge Pferde in WHS, TH, Basis und WPL sowie extra gesponserte Trailklassen (Edition Westernshop), Pleasures (Mainleder) und Ranchridings (Gomeiers World of Saddles) wurden vom Pferdesportverein Frankenwald angeboten. Das besondere reiterliche Highlight und die am besten besuchte Sonderprüfung war jedoch der Ranchtrail mit 18 Teilnehmern. Natürlich wurde traditionell am Samstagabend auch Frankens stärkstes Cowgirl (Nadine Fitzner) und Frankens stärkster Cowboy (Tobias Jäger) ermittelt, die sich auf dem Geschwindigkeits- und Kraft-Parcours auf dem Reitplatz beweisen durften.  In den Pausen und zwischendurch konnten sich die vielen Zuschauer und Teilnehmer von der fränkischen Küche überzeugen, egal ob Bratwürste vom Grill oder Sauerbraten von Oma Gisela – es war für jeden etwas dabei. Ein gelungenes Westernreitturnier.

Folgende Teilnehmer freuten sich über die Goldmedaille und den Titel

„Fränkischer Meister 2017 LK 1/2“:

SSH:       Lena Hofmann mit HB Cash in the Bar

RN:        Natalie Eibeler-Gruber mit Dunits Revolution

RR:         Celine Junginger mit Einsteins Cowgirl

SuHo:    Andrea Lang mit UT Jinges Cherita

TH:         Carmen Hübsch mit Leaguers Lil Duet

WHS:     Carmen Hübsch mit Leaguers Lil Duet

WPL:     Lena Hofmann mit HB Cash in the Bar

WR:       Andrea Lang mit UT Jinges Cherita

Alle weiteren Ergebnisse findet ihr im Turnierkalender unter dem C-Turnier Döbrastöcken

Nicht nur die Teilnehmer, sondern auch die Helfer vom PSV Frankenwald hatten viel Spaß an der Veranstaltung.