BIG4

Kennt ihr das, wir könnten jetzt einen langweiligen Kursbericht schreiben, und wie sehr wir uns freuen, dass die EWU Bayern in jeder Region einen Kurs großzügig mit 500 EUR bezuschusst, und dass das Wetter toll war und das essen gut… Aber wichtiger finden wir eigentlich, dass so ein Kurs mehr ist, als nur eine Aneinanderreihung von Ereignissen.

Oliver Wehnes, ein „alter Hase“ im EWU und Westernreit-Business gab sich die Ehre, und besuchte neun fränkische Reiterinnen und Reiter am Wochenende vom 06.-07. Mai im Trainings- und Pensionsstall Kayser in Wollbach.

Fast alle sind bereits schon am Freitag vor dem Kurs angereist, und erwarteten mit Hochspannung die Ankunft des Trainers. Oli ist für seine ruhige und faire Art bekannt, und leistet großartige Arbeit mit Jungpferden, was sich natürlich auch auf die Seniorpferde überträgt. Am Samstagmorgen war es dann so weit, mit ein paar Minuten Verspätung startete Oliver das Training mit der ersten Gruppe.

Eingeteilt nach Leistungsklassen wurde dann in kleinen Gruppen an diversen „Problemchen“ und Feinheiten trainiert, und Oli setzte sich auch gerne mal selbst aufs Pferd, und zeigte praktisch die tollen Übungen. Er hatte einige Anekdoten zum Besten zu geben, und erzählte nicht nur von der Historie des Westernreitens in Deutschland, sondern auch von seinem Verständnis, wie man mit dem Partner Pferd umgeht, und wie man sinnvoll eine Trainingseinheit gestalten kann.

Bestens versorgt von Bernd und Michaela Kayser konnten auch in den Pausen noch einmal die Übungen besprochen, und das gelernte verarbeitet werden. Pro Kurstag standen zwei Einheiten auf dem Programm, und die Pausen dazwischen konnte man beim Grasen mit den Pferden oder beim gemeinsamen Planschen verbringen.

In der Nachmittagseinheit am Sonntag wurde für eine Gruppe versucht, Turnieratmosphäre herzustellen, damit eine Pattern unter „fast realen“ Bedingungen geritten werden kann. Hier wurden wieder viele Tipps und Tricks von Oli weitergegeben. Ist schon toll, wenn man aus so einem reichen Erfahrungsschatz schöpfen kann.

Es war ein sehr schönes Wochenende. Alle Kursteilnehmer sowie Oli hatten super Laune und die Pferde haben auch ihr Bestes gegeben. Organisiert werden die BIG 4 Kurse von den Regionalbeauftragten der EWU Bayern, und wir glauben, dass es sich wirklich lohnt, bei so einem Training teilzunehmen.

Ein herzliches Dankeschön an Bernd und Michaela Kayser, die nicht nur ihre Anlage zur Verfügung gestellt haben, sondern auch eine bombastische Verpflegung für uns zauberten – extra erwähnenswert: die EWU-Torte zum Abschluss!